Nachrichten tagesschau

12.000 gegen "Pegida" in München

In München haben nach Polizeiangaben mindestens 12.000 Menschen gegen die "Pegida"-Bewegung demonstriert.

Zu der Veranstaltung vor der Oper hatte ein Bündnis aus Parteien, kirchlichen Gruppen, Künstlern und Flüchtlingsorganisationen aufgerufen. Der Münchner Oberbürgermeister Reiter lobte die Demonstranten, weil diese ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzten.

Auch in Würzburg, Bonn und Kassel fanden Kundgebungen gegen die anti-islamische "Pegida"-Bewegung statt.