Schwimmen: WM in Budapest

Wellbrock holt Bronzemedaille

Schwimmstar Florian Wellbrock hat zum Abschluss der Beckenwettbewerbe in Budapest seine zweite WM-Medaille gewonnen, die erfolgreiche Titelverteidigung aber verpasst. Der 24-Jährige musste sich im Finale über 1500 m Freistil in 14:36,94 mit Bronze begnügen, sein Rückstand auf den neuen Weltmeister Gregorio Paltrinieri aus Italien betrug über vier Sekunden.

Zweiter wurde der amerikanische Doppel- Olympiasieger Bobby Finke. Rio-Olympiasieger Paltrinieri schwamm Europarekord. Wellbrocks Magdeburger Clubkollege Lukas Märtens belegte Rang vier.

>> 50-m-Finals: Elendt 5., Braunschweig 7.